Konferenz «Verborgene Marktführer in Zentral- und Osteuropa»

17-18 November fand die Konferenz «verborgene Marktführer in Zentral- und Osteuropa und dynamische Entwicklung der Umweltwirtschaft» statt. Die Teilnehmer versammelte die IHK Österreich unter Unterstützung von Business School IEDC - Bled School of Management. An der Konferenz nahm Dmitrij Chernenko, Leiter der STIM- Gruppe teil, die als «verborgener Marktführer» im Bereich der Straßenmarkierung sowohl auf dem europäischen als auch auf dem asiatischen Markt gilt.

Auf der Konferenz wurden die Beiträge zu gesamten europäischen Forschungen von erfolgreichen Strategien, sowie zu Business Entwicklungen von innovativen und fachspezifischen, kleinen und mittelständischen „verborgenen Marktführen“ aus Zentral- und Osteuropa vorgelegt.

Diese Unternehmen erreichten bei einer engen Marktabgrenzung hohe Positionen weltweit. Sie verwirklichen ihre Tätigkeit erfolgreich auch während der Abschwächung der Konjunktur und gewährleisten selbst ein weiteres Wachstum in dieser Periode.

Dmitrij Anatoliewitsch bezeichnete ebenfalls seine Idee unter den Konferenzteilnehmern: «Ich denke, dass die vertikale Integration innerhalb eines Unternehmens zukünftig zum Trend wird, indem eine Firmenstruktur für die andere die Existenz sichert. Durch unsere Maschinen für Straßenmarkierung ist beispielsweise die Nachfrage für hochwertige Markierungsmaterialien entstanden. Und die beiden Faktoren ermöglichen die gualitative Erstellung der Straßenmarkierung.»

Die Veranstaltung versammelte mehr als 130 Teilnehmer aus 31 Ländern, darunter «Hidden Champions», Marktführer, Businessexperte auf dem Gebiet des Wirtschaftswachstums, Weltunternemertums und Innovation, venturen Fonds, Vertreter aus Bildung und Politik.

«Während der Konferenz haben wir die Partner aus China gefunden, um auf den chinesischen Markt der Straßenmarkieungsmaschinen zu kommen. Zu den Plänen unserer Firma gehört die Anpassung der hergestellten Produkte an neue Märkte und ihre Modernisierung, sowie die Schaffung eigenen Servicenetzes» teilte der Generaldirektor der STiM-Firmengruppe mit.

Die Konferenz war hervorragender Platz zum Austausch von Meinungen, Informationen und Ideen, die die Firmenpolitik bei solchen Unternehmen in der Zukunft bestimmen werden.

Für die Hauptaspekte der stabilen Entwicklung wurden die Zusammenarbeit und Einigkeit gewählt. Die Konferenz, die von der internationalen Assoziation der Management- Entwicklung CEEMAN veranstaltet wurde, gab die Möglichkeit auf diesem Wege voranzukommen, neue Partnerschaft auszubauen und tragte der Stärkung der Wirtschafts- und Sozialunion der «verborgenen Marktführer» bei.